1038: Dein Name sei Harbinger

Alles rund um die einzelnen Tatort-Folgen
heletz
Beiträge: 219
Registriert: So 6. Sep 2009, 18:53

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon heletz » Di 12. Dez 2017, 17:29

johnson2017 hat geschrieben:...

Um solche krassen Ideen überzeugend und schlüssig zu entwickeln, falls das überhaupt möglich ist, würde es mindestens 3 Tatorte brauchen. ...


Nein, es ist nicht möglich!

Die Leiterin der Klinik müßte stets ihren Eisprung mit der jeweiligen Patientin gehabt haben und das ist einfach Quatsch.

Wenn dann noch die Kommissaranwärterin da noch mithineingezogen wird, dann nervt das einfach nur noch!

Dieses ständige Verquicken von Privat- und Berufsleben im deutschen Krimi muß endlich aufhören!

Ein bißchen, ein ganz kleines bißchen realistisch sollte der Plot vielleicht dann schon sein!

.
Benutzeravatar
Purzelito
Beiträge: 217
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:54

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon Purzelito » Di 12. Dez 2017, 18:29

heletz hat geschrieben:Die Leiterin der Klinik müßte stets ihren Eisprung mit der jeweiligen Patientin gehabt haben und das ist einfach Quatsch.

Befruchtete Eizellen wurden in den 80er Jahren schon eingefroren.
witchy_woman
Beiträge: 104
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 08:50

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon witchy_woman » Di 12. Dez 2017, 19:33

Purzelito hat geschrieben:
Deichgraf hat geschrieben:Warum man Anna nicht Bescheid gesagt hat, hat mich auch verwundert, also ist Sie jetzt ein Kukuckskind ja, hab ich das jetzt richtig verstanden ?!
Will das aber offensichtlich nicht wahrhaben, oder näher drauf eingehen (vernichtet ja die Akte über sich )

Rubin hat Anna Feil aus den Ermittlungen ausgeschlossen, weil zu dem frühen Zeitpunkt noch gar nicht klar war, was die angelegte Akte über Feil alles beinhaltet und bedeuten konnte. Zumindest sollte Anna das nächste Opfer sein.

Ja, Anna Feil war ein Kuckuckskind und somit die Halbschwester von Dr. Wohlleben. Ganz schön blöd von ihr, ihre Akte durch den Wolf zu jagen. Ich an ihrer Stelle hätte mir die Anteile an der Klinik gesichert.

..zumal Dr. Wohlleben als Erbe nicht mehr in Betracht kam.
Jedoch: es gibt unzählige "Halbgeschwister". Wenn die alle ihren Anteil fordern bleibt nichts mehr übrig. Außerdem hätte sie diesen Anspruch sicher durch mehrere Instanzen einklagen müssen.
Ich bezweifle, daß sie dies alles berücksichtigt hat. Und selbst wenn..die Aktenvernichtung war für mich ein klares Zeichen dafür, daß sie von der Leihmutterschaft nichts wissen wollte, und ihre Eltern als die einzigen Eltern gesehen hat. Das finde ich absolut nachvollziehbar. Ihr Vater war zusätzlich gerade gestorben, sie war emotional stark mitgenommen und fühlte sich der Mutter sehr nah. In dieser Situation klar Position zu beziehen finde ich eine reife Leistung.
heletz
Beiträge: 219
Registriert: So 6. Sep 2009, 18:53

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon heletz » Di 12. Dez 2017, 21:19

Purzelito hat geschrieben:
heletz hat geschrieben:Die Leiterin der Klinik müßte stets ihren Eisprung mit der jeweiligen Patientin gehabt haben und das ist einfach Quatsch.

Befruchtete Eizellen wurden in den 80er Jahren schon eingefroren.



Du darfst ja gerne weiterhin glauben, dies sei ein toller tatort gewesen.

Jedoch weiß ich, daß das mit den Eizellen nicht funktioniert hätte.
Benutzeravatar
Purzelito
Beiträge: 217
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:54

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon Purzelito » Di 12. Dez 2017, 21:36

heletz hat geschrieben:
Purzelito hat geschrieben:
heletz hat geschrieben:Die Leiterin der Klinik müßte stets ihren Eisprung mit der jeweiligen Patientin gehabt haben und das ist einfach Quatsch.

Befruchtete Eizellen wurden in den 80er Jahren schon eingefroren.



Du darfst ja gerne weiterhin glauben, dies sei ein toller tatort gewesen.

Jedoch weiß ich, daß das mit den Eizellen nicht funktioniert hätte.

Hast du dafür auch eine Erklärung?
Benutzeravatar
Deichgraf
Beiträge: 453
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 21:21
Wohnort: Bordesholm

Re: 1038: Dein Name sei Harbinger

Beitragvon Deichgraf » Mi 13. Dez 2017, 06:58

KarinPx9 hat geschrieben: Aufgeregt hat mich nur, dass die Praktikantin einen fremden Handwerker .......


...ist sie doch mittlerweile nicht mehr, wurde doch gesagt Kommissaranwärterin, damit wäre Sie doch eine Azubine, und nicht mehr nur schnöde Praktikantin.
Beati Pauperes Spiritu

Zurück zu „Die Folgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste