1037: Böser Boden

Alles rund um die einzelnen Tatort-Folgen
Carrera124
Beiträge: 809
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 23:25

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon Carrera124 » Di 28. Nov 2017, 08:46

siegfried1 hat geschrieben:
Purzelito hat geschrieben:Falke entwickelt sich ja zum richtigen Kotzbrocken!...


Hallo Purzelito

Du sprichst mir aus dem Herzen, denn der Falke war früher nie so ein Kotzbrocken gewesen, und war auch anständig zu seinen Mitarbeitern und Kollegen.


Das habe ich ehrlich gesagt anders in Erinnerung, schon in seinen ersten Folgen hat er seine Partnerin ziemlich unkollegial behandelt - ohne ersichtlichen Grund.

Ansonsten reiht sich der Film nahtlos in die bisherigen schwachen Vorstellungen ein. 9x Falke, 9x Murks. Man fragt sich, wie lange sich WWM das noch antun will. Ein Schauspieler mit seinem Standing hätte bessere Drehbücher und bessere Inszenierungen verdient.
Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst würde es Wunst heißen.
witchy_woman
Beiträge: 110
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 08:50

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon witchy_woman » Di 28. Nov 2017, 10:03

Carrera124 hat geschrieben:
siegfried1 hat geschrieben:
Purzelito hat geschrieben:Falke entwickelt sich ja zum richtigen Kotzbrocken!...

Das habe ich ehrlich gesagt anders in Erinnerung, schon in seinen ersten Folgen hat er seine Partnerin ziemlich unkollegial behandelt - ohne ersichtlichen Grund.
.


Das hat sich aber schnell geändert! Erinnerst Du Dich nicht mehr an die Verabschiedung der Beiden? Da hatten sich Gefühle entwickelt.

Wahrscheinlich fehlt ihm einfach eine Frau!
witchy_woman
Beiträge: 110
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 08:50

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon witchy_woman » Di 28. Nov 2017, 10:08

(Tat)ortimOsten hat geschrieben:Das mit dem geplatzten Treffen ist in der letzten Falke-Folge "Zorn Gottes" geschehen. Und ich glaube zu Lorenz- und Katz-Zeiten hat Falke bereits ein Foto gezeigt. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was an dem Sohn-Nebenstrang so nervig ist. Er ist über Folgen hinweg eingeführt worden und wird auch in der nächsten Folge in drei Wochen zu sehen sein.


Ok-Du erinnerst Dich besser an die Sohngeschichte von Falke, das ist da für Dich von Vorteil. Ich hatte es nebulös im Hinterkopf. Ich bin einer Meinung mit Purzelito, daß solche Stränge nicht passend sind, wenn die Folgen in solch langen Abständen gezeigt werden. Ist es tatsächlich bereits 1 1/2 Jahre her? Kein Wunder, daß man da nicht auf dem Laufenden bleibt. Und in 3 Wochen soll wieder ein Falke gezeigt werden? Und danach, ist dann wieder über ein Jahr Pause?
Solch eine Sendefolge finde ich unglücklich.
Carrera124
Beiträge: 809
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 23:25

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon Carrera124 » Di 28. Nov 2017, 10:33

witchy_woman hat geschrieben:Erinnerst Du Dich nicht mehr an die Verabschiedung der Beiden? Da hatten sich Gefühle entwickelt.

Ich muss gestehen, dass ich nur die ersten Falke-Tatorte vollständig gesehen habe. Ab dem vierten (oder so) habe ich meistens nach 30-40 Minuten abgeschalten, aufgrund eklatanter Langeweile. Letzten Sonntag habe ich erstmalig wieder die komplette Folge gesehen, auch wenn das eine echte Herausforderung war.
Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst würde es Wunst heißen.
Benutzeravatar
Deichgraf
Beiträge: 462
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 21:21
Wohnort: Bordesholm

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon Deichgraf » Di 28. Nov 2017, 13:53

witchy_woman hat geschrieben:Ich bin einer Meinung mit Purzelito, daß solche Stränge nicht passend sind, wenn die Folgen in solch langen Abständen gezeigt werden. Ist es tatsächlich bereits 1 1/2 Jahre her? Kein Wunder, daß man da nicht auf dem Laufenden bleibt. Und in 3 Wochen soll wieder ein Falke gezeigt werden? Und danach, ist dann wieder über ein Jahr Pause?
Solch eine Sendefolge finde ich unglücklich.


Nicht unglücklich, sondern Dämlich ich megger ja schon seit ca einem Jahr über komische Austragungstermine rum, wer dafür verantwortlich ist, sollte lieber das Archiv sortieren, und solch wichtige Entscheidungen Leuten mit Plan überlassen. :roll:

Zum Fall an sich hier war Falke ja mal ein richtiger Kotzbrocken, gefiel mir gar nicht, und natürlich wieder Bilderbuch Immigranten ist auch klar, und am Ende wird ein Giftsee einfach unter den Teppich gekehrt, wie realistisch ist das denn. :roll:
Beati Pauperes Spiritu
SaschaD1974

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon SaschaD1974 » Mi 29. Nov 2017, 11:41

Deichgraf hat geschrieben:Zum Fall an sich hier war Falke ja mal ein richtiger Kotzbrocken, gefiel mir gar nicht, und natürlich wieder Bilderbuch Immigranten ist auch klar, und am Ende wird ein Giftsee einfach unter den Teppich gekehrt, wie realistisch ist das denn. :roll:

Klar, sympathisch war mir der Falke so auch nicht besonders, aber ich fand es nicht unplausibel angesichts seiner privaten Stresssituation. Ich denke nahezu jeder hat schon einmal privaten Stress mental mit auf die Arbeit genommen und war dann dort nicht derselbe Vorzeigekollege wie sonst...

Mit "Bilderbuch Immigranten" meinst Du das Mordopfer, welches aus Profitgier noch nicht einmal seine eigene Familie vor der Giftbelastung warnt? :)

Gruß,
Sascha
Benutzeravatar
Carlo Menzinger
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Dez 2013, 21:09
Wohnort: Berlin-Friedhofshain

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon Carlo Menzinger » Mi 29. Nov 2017, 16:57

Deichgraf hat geschrieben:und natürlich wieder Bilderbuch Immigranten ist auch klar

Was war denn daran jetzt so schlimm? Also manche regen sich wirklich künstlich über so etwas auf. Es soll tatsächlich auch solche Migranten geben. Und das noch nicht mal wenige. Also alles richtig und gut so!
flor61
Beiträge: 38
Registriert: Di 15. Nov 2016, 16:31

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon flor61 » Fr 1. Dez 2017, 09:26

Carlo Menzinger hat geschrieben:
Deichgraf hat geschrieben:und natürlich wieder Bilderbuch Immigranten ist auch klar

Was war denn daran jetzt so schlimm? Also manche regen sich wirklich künstlich über so etwas auf. Es soll tatsächlich auch solche Migranten geben. Und das noch nicht mal wenige. Also alles richtig und gut so!


Sehe ich auch so. Wenn sie schon mal da sind, sollen sie auch als normale Mitbürger dargestellt werden. Ich fand es auch nicht überhöht. Hätte auch Bauer Lindemann sein können.
siegfried1
Beiträge: 184
Registriert: Di 29. Nov 2016, 21:50

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon siegfried1 » Fr 1. Dez 2017, 21:26

Carrera124 hat geschrieben:
siegfried1 hat geschrieben:
Purzelito hat geschrieben:Falke entwickelt sich ja zum richtigen Kotzbrocken!...


Das habe ich ehrlich gesagt anders in Erinnerung, schon in seinen ersten Folgen hat er seine Partnerin ziemlich unkollegial behandelt - ohne ersichtlichen Grund.

Ansonsten reiht sich der Film nahtlos in die bisherigen schwachen Vorstellungen ein. 9x Falke, 9x Murks. Man fragt sich, wie lange sich WWM das noch antun will. Ein Schauspieler mit seinem Standing hätte bessere Drehbücher und bessere Inszenierungen verdient.


Hallo Carrera

Ich habe gestern den Tatort: " Kaltstart " mit WWM gesehen, und fand dort hat er sich mit Ausnahmen freundlich gegenüber seiner Kollegin verhalten.
Und Kaltstart war ein guter Tatort mit einem rätselhaften Schluss.

Vielleicht hätte WWM mehr Glück in anderen Rollen, aber als Old Shatterhand kommt er bei mir nicht an. Für mich bleibt Lex Parker für immer Old Shatterhand. ;)
Benutzeravatar
Sonderlink
Beiträge: 430
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 23:44

Re: 1037: Böser Boden

Beitragvon Sonderlink » Sa 2. Dez 2017, 08:53

siegfried1 hat geschrieben:.....dort hat er sich mit Ausnahmen freundlich gegenüber seiner Kollegin verhalten....

Also doch, Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber diese Ausnahmen meinen wir doch gerade, richtig?
siegfried1 hat geschrieben:Vielleicht hätte WWM mehr Glück in anderen Rollen, aber als Old Shatterhand kommt er bei mir nicht an. Für mich bleibt Lex Parker für immer Old Shatterhand.

Lex Parker, ist das der Erfinder der gleichnamigen Kugelschreiber, oder einer der umtriebigen Parker Brothers?

Zurück zu „Die Folgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste