909: Kaltstart

Alles rund um die einzelnen Tatort-Folgen
Rheinbrück
Beiträge: 121
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 22:23

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon Rheinbrück » Mo 5. Mai 2014, 21:55

Wo wir bei Vergleichen sind: Für mich ist die Figur Katz die Wiederkehr von Bienzles Hannelore. Hier wie da wurden/werden Sendeminuten verschwendet, wobei ich da mit der Hannelore eher noch ungnädig umgehe, da sich deren Beziehung entwickelte, egal ob es den Fall betraf oder nicht (was die Regel war).

Katz war von der ersten Minute an ("Feuerteufel") nur ein "Weißte noch?!", ein Bad im Meer oder ein Bier am Meer. Die Beziehung ist oberflächlich oder die oberflächlicher Figuren, die mich dann auch nicht interessieren.

Drei Folgen, drei Flopps.
Winston_C
Beiträge: 798
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 18:02
Wohnort: Wien

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon Winston_C » Mi 7. Mai 2014, 13:30

Rheinbrück hat geschrieben:Wo wir bei Vergleichen sind: Für mich ist die Figur Katz die Wiederkehr von Bienzles Hannelore.

:lol: :lol:
Der Lacher des Tages. Bedankt!

Mir fällt da spontan noch die aus einem völlig anderen Genre stammende Serie "Nick Knight" ein, die sowas von dämlich war, dass man gar nicht wegschauen konnte. Da ging es um einen Vampir-Cop in Toronto, der gleich in der ersten Folge seinen Vater-Vampir (also den, der ihn vor 208284570293 Jahren gebissen hatte) pfählte. "Gut", dachte ich damals, "der Typ ist eh unsympathisch." Aber hat sich was. Fortan trat er in JEDER weiteren Folge in Form von Rückblenden auf. Der traurige Vampir-Bulle hatte nämlich das Gegenteil von Amnesie, er lebte quasi im Dauererinnerungszustand, und kaum wehte der laue kanadische Sommerwind eine benutzte Rotzfahne über die nächtlichen Straßen von Toronto, erinnerte sich Nick sofort "Ach, wie damals, anno 1412, als ich...", und in jeder einzelnen Erinnerung trat dann besagter Vatervampir auf.
Sorry, ich schweife ab, aber irgendwie scheint das Konzept Katz einem ähnlichen Motto zu folgen. Erstauftritt mit einem Abschied, woraufhin man ihn nie wieder los wird. ;)
Pamina
Beiträge: 148
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:20
Wohnort: Wuppertal

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon Pamina » Mi 7. Mai 2014, 16:22

Winston_C hat geschrieben:
Rheinbrück hat geschrieben:Wo wir bei Vergleichen sind: Für mich ist die Figur Katz die Wiederkehr von Bienzles Hannelore.

:lol: :lol:
Der Lacher des Tages. Bedankt!

Mir fällt da spontan noch die aus einem völlig anderen Genre stammende Serie "Nick Knight" ein, die sowas von dämlich war, dass man gar nicht wegschauen konnte. Da ging es um einen Vampir-Cop in Toronto, der gleich in der ersten Folge seinen Vater-Vampir (also den, der ihn vor 208284570293 Jahren gebissen hatte) pfählte. "Gut", dachte ich damals, "der Typ ist eh unsympathisch." Aber hat sich was. Fortan trat er in JEDER weiteren Folge in Form von Rückblenden auf. Der traurige Vampir-Bulle hatte nämlich das Gegenteil von Amnesie, er lebte quasi im Dauererinnerungszustand, und kaum wehte der laue kanadische Sommerwind eine benutzte Rotzfahne über die nächtlichen Straßen von Toronto, erinnerte sich Nick sofort "Ach, wie damals, anno 1412, als ich...", und in jeder einzelnen Erinnerung trat dann besagter Vatervampir auf.
Sorry, ich schweife ab, aber irgendwie scheint das Konzept Katz einem ähnlichen Motto zu folgen. Erstauftritt mit einem Abschied, woraufhin man ihn nie wieder los wird. ;)


Also ich mochte die Folge und ich mag auch Falkes Freund Katz und die Art, wie er bislang immer eingebaut wurde. Ich mag sogar den biederen Bienzle und seine Hannelore, obwohl ich gestern bei der Wiederholung auf SWF fast eingeschlafen wäre. Aber bevor mir jetzt der Ruf der völligen Kritiklosigkeit anhaftet: Vampirbücher, -filme und -serien kann ich nicht ausstehen :lol:
Pirschelbär
Beiträge: 54
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 03:36

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon Pirschelbär » Di 27. Mai 2014, 04:22

Der Wachtmeister beschützt den Tatort, so soll es sein.

Ich habe noch niemals einen schlimmeren Humbug, ein kälteres, seelenloseres Geschehen verfolgt.

Diese Drehbuchautoren gehören geteert und gefedert. Und der sie ausgesucht hat, ebenfalls.

Schlecht, schlecht, schlechter. Überambitioniert ist noch harmlos ausgedrückt. Was meinen die Affen, wo sie sich tummeln ? In Hollywood ? Ich wünsche mir gute Unterhaltung, spannende Filme, nachvollziehbare Themen und Milieus.

Ich konnte der Geschichte vollinhaltlich folgen. Aber sie war derbe langweilig. Langeweile kann ich am wenigsten verzeihen.

Die Schauspieler sind nicht für das Drehbuch verantwortlich, erfüllen ihren Part. Das war okay.
tempod
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 12:21

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon tempod » Mo 27. Apr 2015, 11:04

Mehr als ein Jahr nach Erstausstrahlung habe ich ihn nun auch angesehen. Hätte ich mal lieber nicht :-(

Langweilig, langatmig, kein Spannungsbogen, nicht nachvollziehbare Ermittlungsarbeit, Charaketere die entweder überzogen oder eindimensional angelegt sind.

Kritik an einzelnen Szenen spare ich mir, da die vermutlich nicht mehr all zu vielen präsent sein werden :-)
Benutzeravatar
Kohli77
Beiträge: 1383
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 23:17

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon Kohli77 » So 26. Jul 2015, 21:23

Für mich eine durchschnittliche Folge mit Licht und Schatten. Das Thema "Drohnen" hatte durchaus Potential, welches nicht ganz genutzt wurde. Die Charaktere konnten sich weiterentwickeln. Lorenz überragend. :)

Dass Katz wieder dabei ist war zwar unglaubwürdig (parallel drei erfolgreiche Versetzungen im öffentlichen Dienst und gleich zu Dienstantritt arbeiten Falke und Lorenz am gleichen Fall wie Katz), aber es ist eben keine Reportage über die Laufbahnen von deutschen Beamten sondern ein Krimi. 8-)

Für mich war die Folge nicht so gut wie Falkes Einstandsfolge "Feuerteufel", aber deutlich besser als "Mord auf Langeoog". ;)

Fazit: 6 Punkte in den Norden!

Die Falke-Folgen schaue ich mir chronologisch an und hoffe auf positive Weiterentwicklung!
Es grüßt
- Der Kohli -

Meine 500. Tatort-Wertung: "148: Peggy hat Angst" mit Kriminalhauptkommissarin Hanne Wiegand.
siegfried1
Beiträge: 166
Registriert: Di 29. Nov 2016, 21:50

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon siegfried1 » Do 30. Nov 2017, 22:02

[quote="Kohli77"]Für mich eine durchschnittliche Folge mit Licht und Schatten. Das Thema "Drohnen" hatte durchaus Potential, welches nicht ganz genutzt wurde. Die Charaktere konnten sich weiterentwickeln. Lorenz überragend. :)

Ich habe heute die Wiederholung im WDR gesehen, und habe nun eine Frage.
War diese Drohne bemannt, denn ansonsten hätten sie kaum die Fahrzeuge auf der Strasse verfolgen können :?:
Ich fand ihn ein gut gemachter Tatort, wobei ich nicht weiss wer die Hintermänner waren, und was sie für
Ziele verfolgt haben :?:
flor61
Beiträge: 33
Registriert: Di 15. Nov 2016, 16:31

Re: 909: Kaltstart

Beitragvon flor61 » Fr 1. Dez 2017, 09:18

siegfried1 hat geschrieben:
Kohli77 hat geschrieben:Für mich eine durchschnittliche Folge mit Licht und Schatten. Das Thema "Drohnen" hatte durchaus Potential, welches nicht ganz genutzt wurde. Die Charaktere konnten sich weiterentwickeln. Lorenz überragend. :)

Ich habe heute die Wiederholung im WDR gesehen, und habe nun eine Frage.
War diese Drohne bemannt, denn ansonsten hätten sie kaum die Fahrzeuge auf der Strasse verfolgen können :?:
Ich fand ihn ein gut gemachter Tatort, wobei ich nicht weiss wer die Hintermänner waren, und was sie für
Ziele verfolgt haben :?:


Hallo Siegfried,
ich habe mir diesen TO auch reingezogen. Die Drohne war natürlich nicht bemannt. Wäre ja auch ungerecht den Frauen gegenüber. Aber im Ernst. Sie hatte ja eine Kamera mit Objekterfassung. Da war doch immer dieses Quadrat, wie bei unseren Handys bei der Gesichtserkennung der Kreis, zu sehen. Damit wurde dann das anvisierte Objekt automatisch verfolgt. Wenn man bedenkt, daß dieser TO schon 3 Jahre alt ist, war er schon sehr zukunftsorientiert.

Ja, zu dem Fall, den ich auch nicht durchchaut habe, kann ich auch nichts sagen, weil wohl der Schwerpunkt auf der Drohne lag.

Aber, ich fühlte mich gut unterhalten, auch dank dem Punk WWM.

Zurück zu „Die Folgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste