897: Adams Alptraum

Alles rund um die einzelnen Tatort-Folgen
Bruno E.
Beiträge: 37
Registriert: Do 9. Jul 2009, 11:34

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon Bruno E. » Sa 8. Feb 2014, 21:49

Uninteressant war dieser "Tatort" nicht: Er ist ein Paradebeispiel dafür, wie man einen eigentlich ganz ordentlichen Film durch eine vollkommen abstruse und unglaubwürdige Auflösung kaputt machen kann. Schade...
TPK1993
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Okt 2013, 21:23

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon TPK1993 » So 9. Feb 2014, 21:53

Ich plädiere dafür, Margot Müller zur neuen Ermittlerin im Saarland zu machen. Die hat wenigstens Stil, lässt sich nicht von dn ganzen Jungspunden reinquatschen und trägt im Gegensatz zu der momentanen Kollegin von Stellbrink auch was zum Fall bei. Und immerhin, in zwei von drei Fällen war sie schon dabei!
Benutzeravatar
KiGaZw
Beiträge: 379
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 12:00

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon KiGaZw » Mo 10. Feb 2014, 07:09

Estland-Ute hat geschrieben:
Kohli77 hat geschrieben:
Ich will Kappl zurück! ;)


Ich auch!


Ich auch. Und bitte den Deininger nicht vergessen!
Benutzeravatar
Herr_Bu
Beiträge: 558
Registriert: Di 29. Sep 2009, 16:41
Wohnort: Westfalen

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon Herr_Bu » Mo 10. Feb 2014, 16:17

KiGaZw hat geschrieben:Ich auch. Und bitte den Deininger nicht vergessen!

Das mit Deininger klappt nicht, der betriebt inzwischen in München eine Würstchenbude... :lol: :lol: :lol:
Grüße Herr_Bu
Fabian Hinrichs: „Die Öffentlich-Rechtlichen sollten sich in ihren Programmentscheidungen nach einem anderen, einem wirklichen Qualitätsprinzip richten. Man sollte die Leute zur Mündigkeit erziehen, da bin ich wirklich Adorno-Schüler."
Benutzeravatar
Estland-Ute
Moderator
Beiträge: 764
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 11:11

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon Estland-Ute » Mo 10. Feb 2014, 16:26

Herr_Bu hat geschrieben:
KiGaZw hat geschrieben:Ich auch. Und bitte den Deininger nicht vergessen!

Das mit Deininger klappt nicht, der betriebt inzwischen in München eine Würstchenbude... :lol: :lol: :lol:


... und Kappl ist inzwischen schwuler Coiffeur. Schade um beide. Warum mußte man die unbedingt auch sofort umschulen?!
Der Parkstudent
Beiträge: 409
Registriert: Do 27. Mär 2008, 15:06
Wohnort: Westwestfalen

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon Der Parkstudent » Sa 15. Feb 2014, 19:02

Während ich die ersten beiden Devid Striesow-Tatorte recht gelungen und besonders im Bezug auf den Humor, unterhaltsam fand, machte diese Folge leider einen großen Schritt in Richtung "Krimikost von der Stange", die mit fast jedem beliebigen Ermittlerteam genauso funktioniert hätte.

Ich frage mich noch immer warum "Melinda" und "Eine handvoll Paradies" so niedergemacht wurden, wo sie doch Abwechslung in die Tatort-Reihe gebracht haben, welche sie in letzter Zeit auch nötiger brauchte als in früheren Jahrzehnten.
siegfried1
Beiträge: 184
Registriert: Di 29. Nov 2016, 21:50

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon siegfried1 » Di 2. Jan 2018, 22:17

Winston_C hat geschrieben:
Tatort_Celerina hat geschrieben:
Rheinbrück hat geschrieben:Dieser „Horst“ kommt mir wie synchronisiert daher – und zu klug.
Und dieser Horst wirkt wie ein völlig neuer Charakter und hat - außer dem Namen und dem Darsteller - nahezu nichts gemein mit dem "Horst" aus der Phase mit Kappl/Deininger. Wenn man eine Rolle übernimmt, dann sollte man sie auch wirklich beibehalten und nicht so radikal verändern.

So wie bei Ballauf, dessen Familie sich auch in Luft aufgelöst hatte, nachdem er in Köln Ermittler wurde? ;)


Ich habe mir heute diesen Tatort auf Konserve angesehen, und zwei Fragen habe ich.
Erstens seit wann hat Ballauf eine Familie gehabt und nun zu diesem Tatort wurde dann die Maschine des
Sven wirklich dann mal abgestellt :?:
Benutzeravatar
Tatort_Celerina
Beiträge: 1166
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 09:22
Wohnort: Köln

Re: 897: Adams Alptraum

Beitragvon Tatort_Celerina » Mi 3. Jan 2018, 09:59

siegfried1 hat geschrieben:Erstens seit wann hat Ballauf eine Familie gehabt und nun zu diesem Tatort wurde dann die Maschine des
Sven wirklich dann mal abgestellt :?:

Ja, die Maschine wurde abgestellt, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Und Max Ballauf hatte in den Flemming-Folgen aus Düsseldorf eine Frau und Kinder... die man aber nie sah, die aber immer wieder erwähnt wurden. Als Ballauf dann aus dem Düsseldorfer Tatort ausstieg und in den Kölner Tatort wechselte, waren diese Familienmitglieder komplett aus seiner Biographie verschwunden.
Mein 982. Tatort:
Tatort Berlin
Meta
mit Kommissarin Rubin und Kommissar Karow

Zurück zu „Die Folgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste