Bella Block

Der Kommissar, Derrick, Der Alte und andere Krimis sowie allgemeine Diskussionen zum Polizeiruf
MissJanet
Beiträge: 175
Registriert: So 25. Sep 2005, 20:27

Bella Block

Beitragvon MissJanet » Sa 13. Nov 2010, 20:55

Was war das denn? Ich bin entrüstet!!!!!!!
Bella Block, eisenharte, staubtrockene ehemalige Ermittlerin im Ruhestand - seit zig Jahren gleichbleibend charismatisch dargestellt von der ebenfalls außerordentlich unbeeindruckbaren Hannelore Hoger - kriegt plötzlich Panikattacken? Welcher Torf hat sich das denn ausgedacht? Am Ende schreit sie auch noch, weil sie eine Leiche sieht, ja nee, iss' klar.

Andererseits war dieser Schrei ein sehr treffender Kommentar zum Drehbuch....

Ich sach' nur: ZDF :roll:
Benutzeravatar
Deichgraf
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 21:21
Wohnort: Bordesholm

Re: Bella Block

Beitragvon Deichgraf » Sa 13. Nov 2010, 21:58

Ich fand den auch Sch**** ! :(
Beati Pauperes Spiritu
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 806
Registriert: Di 5. Apr 2005, 18:30
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

Re: Bella Block

Beitragvon Jürgen » So 14. Nov 2010, 11:24

Hab die Folge zwar nicht gesehen, aber die Sache mit den Panikattacken kann sich durchaus aus der Entwicklung der Figur in der Doppefolge "Das Schweigen der Kommissarin" herleiten lassen.
Eisenhart uns staubtrocken sind ohnehin keine Attribute, die die Figur zuftreffend beschreiben, so dass mich frage, welche der fast 30 Folgen du überhaupt gesehen hast.
Tägliche Pflichtlektüre: http://www.bildblog.de
MissJanet
Beiträge: 175
Registriert: So 25. Sep 2005, 20:27

Re: Bella Block

Beitragvon MissJanet » So 14. Nov 2010, 15:59

Jürgen hat geschrieben:Eisenhart uns staubtrocken sind ohnehin keine Attribute, die die Figur zuftreffend beschreiben, so dass mich frage, welche der fast 30 Folgen du überhaupt gesehen hast.


Hi Jürgen,
ist zwar ein trüber, langweiliger Tag heute, aber so grummelig mußt du doch gar nicht sein. Vor allem solltest du mich nicht vorwurfsvoll fragen, wieviel Folgen ich denn gesehen habe, wenn du selbst die aktuelle nicht gesehen hast. Das ist einfach lausiger Stil. :roll:

Aber weil der Tag heute so langweilig und die Wäsche schon im Trockner ist, werd' ich eine Antwort schreiben.

1. Es ist oftmals so, dass ich mich in den idiomatischen Redewendungen meiner Umgebung, dem sogenannten "Ruhrgebiets-Slang" ausdrücke. Das erkennt man dann daran, dass ich bekannte Ausdrücke aus der Region, wie "Ja nee, iss' klar" einwerfe. Dies dient in meinem Fall als Hinweis, dass der Inhalt des Beitrages nicht zu 100% durchdacht und logisch ist, sondern eher dazu dient, meine momentane Gefühlslage wiederzugeben. Mein Beitrag ist ja durchaus als salopp zu erkennen und zu verstehen.

2. Ich finde doch, dass Frau Block "eisenhart" und "staubtrocken" ist, zumindest gab es in all den Folgen, die ich gesehen habe (zunächst sporadisch, seit 2003 alle) keinen einzigen Hinweis darauf, dass sie Panikattacken einfach mal so hinnehmen würde. Das Harte in der Persönlichkeit der Bella Block bildet den Gegenpol zu ihrem großen professionellen Einfühlungsvermögen, das ihr ermöglicht, sich in das Grauen der Opfer zu versetzen. Der Gegensatz zwischen der persönlichen Härte und dem professionellen Einfühlungsvermögen macht sie doch grundsätzlich aus. Stoisch, renitent und unbeeindruckbar, wenn es um ihre eigene Person geht, weich, mitfühlend und offen, wenn es um die Opfer und Menschen, die sie im Rahmen der Verbrechensaufklärung trifft geht. Im Rahmen der Entwicklung der Person kann eine zunehmende Verbitterung, evtl. sogar eine Verweichlichung herausgearbeitet werden, aber Panikattacken, in einem Halbsatz gegen Ende der Folge als aktuelle Tatsache hingestellt, ohne dass Frau Block massiv gegen ihre eigene Schwäche angegangen wäre? Und damit meine ich nicht, dass sie durch die Vorfälle im schwarzen Raum eine spontane Selbstheilung erfahren hat, wie uns dass laienhaft pseudopsychologisch verkauft werden sollte. Zu preiswert für mich, viel zu billig für die Dame.

3. So, 20 Minuten rum, gute Sache.
cappucino317
Beiträge: 542
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:16
Wohnort: Reutlingen

Re: Bella Block

Beitragvon cappucino317 » Mo 15. Nov 2010, 13:39

Ich finde die Bella Block Folgen auch nicht so besonders.
Die Argumente die schon genannt wurden dennen kann ich nur zustimmen .
tatort der beste krimi allerzeiten
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 806
Registriert: Di 5. Apr 2005, 18:30
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

Re: Bella Block

Beitragvon Jürgen » Di 16. Nov 2010, 19:46

Gut gebrüllt, Miss Janet.
Hannelore Hoger sieht das übrigens genauso "billig" wie ich es auch interpretiere: Die Panikattacken sind Folge der Erlebnisse aus der vorvergangenen Folge "Das Schweigen der Kommissarin".
Auszug aus dem Interview mit der Schauspielerin aus dem ZDF-Presse-Special zur aktuellen Folge:

Vor was hat Bella Angst?
Bella hat Angst, dass sie sich von ihrer Angst überwältigen lässt; da sie noch unter der Messerattacke von vor einem Jahr leidet.
Tägliche Pflichtlektüre: http://www.bildblog.de
Benutzeravatar
Herr_Bu
Beiträge: 581
Registriert: Di 29. Sep 2009, 16:41
Wohnort: Westfalen

Re: Bella Block

Beitragvon Herr_Bu » So 25. Mär 2018, 09:15

Hallo,
mit der letzten Folge von Bella Block ist gestern eine der besten Krimiserien der letzten Jahrzehnte im deutschen Fernsehen zu Ende gegangen. Als sie im Fernsehen zu Ermitteln begann (1993 auf arte, 1994 im ZDF), hat es von den aktuellen Tatortteams nur Odenthal und Batic / Leitmayr gegeben.
Und Devid Striesow konnte dort zeigen, dass er auch gelungene Ermittlerfiguren spielen kann ;) - er hatte gestern bei Bella nochmals einen leidvollen Kurzauftritt.
Auch wenn ich höchstwahrscheinlich mit einer kantigen, unwirschen Person wie Bella Block im wirklichen Leben auch meine Probleme hätte, war sie eine der wenigen unverwechselbaren Gestalten in der Krimilandschaft. In den BB-Krimis waren durch die Bank gute Schauspielerleistungen mit meist intensiven Fällen kombiniert.
Für die Abschiedsfolge hat man nochmals ordentlich Gas gegeben (explodierende Autos, richtig fiese Bösewichte), die Handlung um korrupte Staatsanwälte und deren Sippschaft konnte mich aber leider letztlich nicht völlig überzeugen. Die "leisen" Fälle haben m. E. besser zu Bella Block gepasst.

Wenn jetzt demnächst auch noch Senta Berger in "Unter Verdacht" aufhört, gibt es in Fernsehen für mich keine wirklich interessante Ermittlerinnenfigur in durchgängig verlässlich qualitätvollen Krimifolgen mehr. Leider auch im Tatort nicht...

Grüße Herr_Bu
Fabian Hinrichs: „Die Öffentlich-Rechtlichen sollten sich in ihren Programmentscheidungen nach einem anderen, einem wirklichen Qualitätsprinzip richten. Man sollte die Leute zur Mündigkeit erziehen, da bin ich wirklich Adorno-Schüler."
Benutzeravatar
Purzelito
Beiträge: 291
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:54

Re: Bella Block

Beitragvon Purzelito » Mo 26. Mär 2018, 20:21

Doch, da gibt es noch den Sonderermittler Brock (Heino Ferch). Diese, wie ich finde, Ausnahmefälle bleiben uns noch.
Benutzeravatar
Herr_Bu
Beiträge: 581
Registriert: Di 29. Sep 2009, 16:41
Wohnort: Westfalen

Re: Bella Block

Beitragvon Herr_Bu » Mo 26. Mär 2018, 21:54

Hallo,
Purzelito hat geschrieben:Doch, da gibt es noch den Sonderermittler Brock (Heino Ferch). Diese, wie ich finde, Ausnahmefälle bleiben uns noch.
Die Folgen Spuren des Bösen halte ich auch für gut, ich sprach aber von mir nun fehlenden Ermittlerinnen...
Grüße Herr_Bu
Fabian Hinrichs: „Die Öffentlich-Rechtlichen sollten sich in ihren Programmentscheidungen nach einem anderen, einem wirklichen Qualitätsprinzip richten. Man sollte die Leute zur Mündigkeit erziehen, da bin ich wirklich Adorno-Schüler."
Benutzeravatar
KomissarFaber
Beiträge: 10
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 09:49

Re: Bella Block

Beitragvon KomissarFaber » Di 27. Mär 2018, 12:52

Finde ich auch sehr schade, dass an der "Front" so wenig passiert. TV-Polizei mittlerweile fast so exklusiv wie die echte Exekutive :roll:

Zurück zu „Andere TV-Krimis“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast