TATORT: Previews und Filmfeste

Ermittler im TV oder Sonstiges
LeptienM
Beiträge: 56
Registriert: So 1. Mär 2009, 09:49

TATORT: Previews und Filmfeste

Beitragvon LeptienM » Mo 28. Sep 2009, 08:56

Hallo!

Ich war gestern auf dem Hamburger Filmfest und habe den oben genannten neuen Charlotte Lindholm Tatort "Es wird Trauer sein und Schmerz" gesehen.
War eine ziemlich lustige Erfahrung, mal einen Tatort in nem richtig großen Kino zu sehen. Ist doch ziemlich anders. Und dieser Tatort war es definitiv auch wert.
Wobei vielleicht auch der Unterschied zu meinem Wohnzimmer diese Einschätzung verfälscht. Nichtsdestotrotz fand ich ihn richtig gut, im Gegensatz zu den letzten Lindholms, die mir doch langsam zu abgehoben und nervig wurden. 8,5 Punkte würde ich diesem Tatort vergeben!
Als ich ankam habe ich noch Eva Mattes im Foyer getroffen, die sich dort zwanglos mit Gästen unterhielt. War sehr überrascht, wie kurz sie in Wirklichkeit ist. Sie hatte dort den neuen Klara Blum Tatort vorgestellt, den ich leider nicht gesehen habe. Ärger mich im Nachhinein über mich selber.
Den Charlotte Lindholm Tatort haben wir dann mit dem halben Cast bzw. Regisseur, Drehbuchautorin, Produzentin, sowie Frau Furtwängler und ihrem Mann gemeinsam gesehen.
Auch hier war ich wieder überrascht, wie wenig Maria Furtwängler im Auftreten mit Charlotte Lindholm gemein hat. (Um ehrlich zu sein, habe ich sie zunächst gar nicht erkannt...)
Nach dem Film kamen die alle noch mal auf die Bühne und erhielten Blumen. Alles in allem ein toller Abend.
cappucino317
Beiträge: 542
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:16
Wohnort: Reutlingen

Re: Tatort Es wird Trauer sein und Schmerz

Beitragvon cappucino317 » Mo 28. Sep 2009, 13:05

hoffentlich findet solch eine Veranstaltung mal in Stuttgart statt .
tatort der beste krimi allerzeiten
Rleben
Beiträge: 224
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 13:29
Wohnort: Region Baden-Baden/Karlsruhe

Re: Tatort Es wird Trauer sein und Schmerz

Beitragvon Rleben » Di 29. Sep 2009, 17:43

Ich war in der Vorstellung davor, Bluthochzeit. Außer Eva Mattes waren die Schauspieler Sebastian Bezzel, Petra Schmidt-Schaller und Thomas Fränzel, der Drehbuchautor Stefan Dähnert und Produzent Uwe Franke anwesend - und wer war nochmal der erste Mann der nach vorne gerufen wurde? Im Publikum sowie vor und nach der Vorstellung im Foyer war auch Barbara Auer, die als Jurorin für den Produzentenpreis des Filmfestivals Hamburg diente.

Eva Mattes und Sebastian Bezzel waren aus Süddeutschland eingeflogen, wo sie derzeit einen weiteren Tatort drehen, wie Bluthochzeit unter der Regie von Patrick Winczewski. Der war leider nicht gekommen, weil er die weiteren Dreharbeiten vorbereiten musste.

An der Wiedersehensfreude bei Mattes' und Bezzels Ankunft im Kinosaal war zu erkennen, dass sich einige der Akteure schon lange nicht mehr gesehen hatten; die Begrüßungsszenen sprachen vom Respekt und der Hochachtung, um nicht zu sagen Liebe, die die jüngeren Schauspieler und insbesondere Petra Schmitt-Schaller für Eva Mattes haben. Die Beteiligten hatten viel miteinander zu bereden.

Eine Wertung zum Film kann ich noch nicht abgeben, ich möchte ihn dafür noch einmal in Ruhe sehen. Nur soviel: Er beginnt mit viel Drive und Petra Schmidt-Schaller zeigt eine ihrer bisher besten Vorstellungen. Ansonsten waren diverse Umstände so überwältigend, dass ich irgendwann den Faden verloren habe. Z. B. saß ich sehr nah an der Leinwand und wurde so noch mehr von den Details in Beschlag genommen als sonst schon. War diese angebliche Allgäustraße nicht tatsächlich die Kreisstraße im Schwarzwald bei Baden-Baden, die ich des öfteren mit dem Fahrrad entlangfahre? Auf der großen Leinwand war ein Straßennummernschild K37xx zu sehen, das passt...

Barbara Auer wirkte auch nicht besonders konzentrationsfördernd, indem sie mich vor der Vorstellung wieder daran erinnerte, dass es leicht zu missverständlichen Situationen kommen kann, wenn man(n) sich mit einem großen Fotoapparat in der Hand einer gutaussehenden Schauspielerin nähert, aber gar kein Pressefotograf ist und eventuell die Schauspielerin gar nicht erkennt...
TatortFan388
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Feb 2009, 19:04

Re: Tatort Es wird Trauer sein und Schmerz

Beitragvon TatortFan388 » Mi 30. Sep 2009, 17:06

ich hab ne frage: gibt es öfter solche veranstaltungen, wo neue tatorte vorgestellt werden und wo dann auch die schauspieler da sind?
Benutzeravatar
saarländer
Beiträge: 2490
Registriert: Do 13. Jan 2005, 08:00
Wohnort: 68165 Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Tatort Es wird Trauer sein und Schmerz

Beitragvon saarländer » Do 1. Okt 2009, 00:28

ja, die gibt es immer wieder. anlässe sind filmfeste oder previews. gerade komme ich von der lena-party aus ludwigshafen, da wurde der neue TATORT natürlich auch vorgeführt.
TatortFan388
Beiträge: 75
Registriert: So 15. Feb 2009, 19:04

TATORT: Previews und Filmfeste

Beitragvon TatortFan388 » Do 1. Okt 2009, 15:27

darf ich jetzt mal die doofe frage stellen : wie kriegt ihr denn mit, wo es
solche veranstaltungen gibt? oder will/kann das jemand vielleicht so einen monat vorher hier ins forum schreiben?
Benutzeravatar
Neudinho
Beiträge: 488
Registriert: Do 19. Mai 2005, 14:29
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: TATORT: Previews und Filmfeste

Beitragvon Neudinho » Do 1. Okt 2009, 16:19

Im Fundus werden diese Veranstaltungen eigentlich immer angekündigt.
Luigi
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Dez 2008, 18:57

Re: Tatort Es wird Trauer sein und Schmerz

Beitragvon Luigi » Do 1. Okt 2009, 17:56

Hallo Saarländer.

saarländer hat geschrieben: gerade komme ich von der lena-party aus ludwigshafen,...


da haben wir uns ja quasi gestern Abend getroffen.

Ich fand, es war eine tolle Veranstaltung und es ist schade, dass man oft nur mit Glück oder Beziehungen in solche Events reinkommt (okay, diesmal ist es mir auch gelungen!!!). Ausser, man ist Saarländer und hat das Glück der Beziehungen :D

Luigi
Benutzeravatar
saarländer
Beiträge: 2490
Registriert: Do 13. Jan 2005, 08:00
Wohnort: 68165 Mannheim
Kontaktdaten:

Re: TATORT: Previews und Filmfeste

Beitragvon saarländer » Fr 2. Okt 2009, 11:24

hi luigi, ich bin letztlich nur hin, weil ich einer freundin diese freude machen wollte und all die speisen auf dem tatort auch mal "live" essen wollte. schlussendlich (s)wollte ich unbedingt noch NIPPEL auf Großleinwand bewundern, den hatte ich nämlich beim schauen des films auf dvd in meinem wohnzimmer schlicht übersehen - wie schändlich :mrgreen:
Benutzeravatar
saarländer
Beiträge: 2490
Registriert: Do 13. Jan 2005, 08:00
Wohnort: 68165 Mannheim
Kontaktdaten:

Re: TATORT: Previews und Filmfeste

Beitragvon saarländer » Fr 2. Okt 2009, 11:29

so, und wenn hier auch immer wieder ein paar ankündigungen stehen sollen:

im november 2009 wird in saarbrücken* der nächste Saar-TATORT "Hilflos" (ESD: 24.1.2010) zu sehen sein. der läuft ansonsten vorher auch noch mehrmals samt Making Of auf dem Max Ophüls-Festival (18.1.-24.1.10), bevor er über den Bildschirm flimmert. Ich kann Euch versprechen: der neue Saar-TATORT hat mindestens eine 150 Grad-Drehung hinter sich...... es wird ernst in Saarbrücken ;)

* wann und wo genau bringe ich noch in Erfahrung und poste es rechtzeitig.

Zurück zu „TV und sonstige Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast