"Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Alles über Drehorte der Tatort-Folgen
Benutzeravatar
Finke
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:50
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

"Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Finke » Mo 15. Nov 2010, 12:46

Hallo zusammen!

Wie ihr einigen meiner Beiträge ja schon entnehmen konntet versuche ich seit geraumer Zeit die Suche nach den Drehorten der "Finke"-Episoden unter dem Titel "Wo ist Finke?" voran zu treiben. Die ersten Ergebnisse sind seit geraumer Zeit online (http://www.wo-ist-finke.de) und ich habe schon viele wirklich gute Hinweise als Reaktion auf die Seite erhalten.

Heute habe ich einige Ergänzungen eingefügt: Dank der Hilfe meines fleissigsten Hinweisgebers "Giacomo" aus Sülfeld konnte ich den bisher unbekannten Torbogen aus der Episode "Nachtfrost" als identifiziert melden. Gleiches gilt für das Polizeirevier in "Linden" (Barmstedt) aus der Episode "Kurzschluss".

Da ich in den letzten Wochen einiges an Feedback bekommen habe und durch das 40. Jubiläum derzeit der tatort wieder in aller Munde ist, möchte ich den "Schwung" für das Projekt "Wo ist Finke?" ausnutzen und habe zudem als zusätzliche Kontaktmöglichkeit eine entsprechende Facebbok-Seite erstellt. Ich würde mich freuen, wenn sie euch gefällt ;-) und ihr bei Interesse aktiv mit-postet.

http://www.facebook.com/pages/Wo-ist-Fi ... 0631009127

Viele Grüße
Finke
Benutzeravatar
Wilkie
Beiträge: 84
Registriert: Di 5. Apr 2005, 20:17
Wohnort: Kiel

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Wilkie » Mo 15. Nov 2010, 18:01

Die Info betreffend den Torbogen in "Nachtfrost" ist sehr interessant.

Der Kiosk in diesem Film ist übrigens künstliche Kulisse, in den KN stand 1972 ein Artikel über die Dreharbeiten, in denen das erwähnt wurde.

Bei der Verfolgungsjagd erkennt man, daß die alte Hochbrücke noch Verkehr in beiden Richtungen hatte, d. h. die Aufnahme wurde von der neuen Olympiabrücke gemacht, als diese noch nicht für den Verkehr freigegeben war (also vor Juli 1972).

Die Schreibweise "Flintbeck" statt "Flintbek" auf dem Lieferwagen der Druckerei war sicherlich kein Fauxpas, sondern war beabsichtigt. So gut wie alle Ortsangaben unterhalb der Großstädte waren damals bewußt falsch gewählt. Sogar Wegweiser wurden "gefälscht", wie ich vor einigen Wochen in ZUsammenhang mit "Himmelfahrt" schrieb. Es gibt einfach zu viele Zuschauer, die Fiktion und Realität nicht auseinanderhalten können. In diesem Fall wären ansonsten bestimmt einige Zuschauer auf die Idee gekommen, in Flintbek bei evtl. ansässigen Druckereien anzurufen und sich darüber zu beschweren, daß dort Pornohefte gedruckt werden usw. ... (über die Erfahrungen mit der Westbank in "Blechschaden" hatte ich erst kürzlich in einem anderen Thema geschrieben).
Benutzeravatar
Finke
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:50
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Finke » Mo 15. Nov 2010, 22:04

Wilkie hat geschrieben:
Der Kiosk in diesem Film ist übrigens künstliche Kulisse, in den KN stand 1972 ein Artikel über die Dreharbeiten, in denen das erwähnt wurde.


Du hast den Artikel nicht zufällig vorliegen oder kennst die genaue Ausgabe ??? Das wäre etwas, was ich gern mal lesen und ggf. auf "wo-istfinke.de" zeigen würde!

Wilkie hat geschrieben:Bei der Verfolgungsjagd erkennt man, daß die alte Hochbrücke noch Verkehr in beiden Richtungen hatte, d. h. die Aufnahme wurde von der neuen Olympiabrücke gemacht, als diese noch nicht für den Verkehr freigegeben war (also vor Juli 1972).


So etwas in der Art habe ich mir auch gedacht. Der Tunnel unter der Projensdorfer Straße sieht auch noch so neu und unbenutzt aus ;-)

Wilkie hat geschrieben:Die Schreibweise "Flintbeck" statt "Flintbek" auf dem Lieferwagen der Druckerei war sicherlich kein Fauxpas, sondern war beabsichtigt. So gut wie alle Ortsangaben unterhalb der Großstädte waren damals bewußt falsch gewählt. Sogar Wegweiser wurden "gefälscht", wie ich vor einigen Wochen in ZUsammenhang mit "Himmelfahrt" schrieb. Es gibt einfach zu viele Zuschauer, die Fiktion und Realität nicht auseinanderhalten können. In diesem Fall wären ansonsten bestimmt einige Zuschauer auf die Idee gekommen, in Flintbek bei evtl. ansässigen Druckereien anzurufen und sich darüber zu beschweren, daß dort Pornohefte gedruckt werden usw. ... (über die Erfahrungen mit der Westbank in "Blechschaden" hatte ich erst kürzlich in einem anderen Thema geschrieben).


Zunächst mal: der Hinweis mit der "Westbank" ist sehr interessant! Ich habe mich mehrmals gewundert, wieso die den tatsächlichen Namen der Bank genannt haben. Der Name "Westbank" ist hier ja noch sehr geläufig ("Hypovereinsbank - member of Unicredit-group" geht einem auch echt schwer über die Lippen ;-)

Was die Ortsnamen angeht: ich glaube doch eher an einen Druckfehler, denn auch ohne Internet, also über Auskunft und Telefonbuch, wäre das echte Flintbek wohl leicht zu identifizieren gewesen sein - insofern könnte es wohl nur eine juristische Feinheit gewesen sein. Ich weiß ja auch nicht, wieviele Textilfabrikanten damals in Schulensee wohnten...

Hast Du noch mehr solcher "Insider" ? Weißt Du zufällig wo "Breukes" Villa (Blechschaden) steht???

Grüße aus Bredenbek
Finke
Benutzeravatar
Wilkie
Beiträge: 84
Registriert: Di 5. Apr 2005, 20:17
Wohnort: Kiel

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Wilkie » Mo 15. Nov 2010, 23:26

Leider kann ich zu Drehorten nicht mehr Infos beisteuern. Zu "Nachtfrost" aber eine allgemeine Info, die dich als Finke-Fan eigentlich auch interessieren müßte: Der Darsteller des jungen Bertram - Marcel Werner (1952-1986) - war der Stiefsohn von Hansjörg Felmy (heiratete 1960 dessen Mutter Elfriede Rückert) und Neffe eines weiteren Tatort-Kommissar-Darstellers, nämlich Horst-Michael Neutze (Bruder des leiblichen Vaters Hanns Lothar).
Benutzeravatar
Finke
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:50
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Finke » Di 16. Nov 2010, 14:31

...so klein ist die Welt des deutschen Films (gewesen)...

Hat der Felmy nicht auch irgendwo in Schleswig-Holstein gewohnt? Ich meine mich dunkel an einen Artikel über ihn in einer "Fachzeitschrift" (Bunte oder so) gelesen zu haben.

Grüße
Finke
Benutzeravatar
@chim
Beiträge: 699
Registriert: Mi 6. Apr 2005, 08:10

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon @chim » Di 16. Nov 2010, 17:20

ich meine "auf Amrum" gelesen zu haben;
die Wikipedia schreibt "Nordfriesland, unweit von Fahretoft."
Benutzeravatar
Admiral
Beiträge: 257
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 00:29
Wohnort: Eckernförde
Kontaktdaten:

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Admiral » Do 13. Nov 2014, 17:50

Auf "http://www.wo-ist-finke.de/" gibt es nun wieder einige Updates.

Nur warum seit Jahren solch ein großes Geheimnis aus dem Standort der Kresch-Villa aus "Jagdrevier" gemacht wird ist mir unbegreiflich. Es ist aber trotzdem eine informative und liebevoll gestaltete Homepage!

Ende 2013 war ich selbst mal in Eutin und Umgebung unterwegs um einige Reifezeugnis-Drehorte zu besichtigen.
Eine ausgesprochen schöne Gegend, einen Besuch kann ich nur empfehlen.
Benutzeravatar
Finke
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:50
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Finke » Do 13. Nov 2014, 22:45

Admiral hat geschrieben:
Nur warum seit Jahren solch ein großes Geheimnis aus dem Standort der Kresch-Villa aus "Jagdrevier" gemacht wird ist mir unbegreiflich.


Hallo Admiral!

Vielen Dank für die Blumen :D
Die Ursache für das große Geheimnis um die Villa ist ganz banal: ich hatte mit dem Besitzer bisher nur telefonisch Kontakt. Ein Treffen mit Besichtigung der Villa war für den Sommer 2013 angesetzt, musste dann aber verschoben werden, weil der Gesundheitszustand des Besitzers es nicht zugelassen hat.
Ich bin im März '14 das zweite Mal Vater geworden und zudem beruflich sehr eng eingespannt, da war es bisher schlicht und ergreifend nicht drin, einen neuen Termin zu finden.
Ich hoffe, dass ich in den nächsten Monaten dazu komme, einen Vor-Ort -Termin zu machen. Dann werde ich mit dem Besitzer besprechen, wie viel Öffentlichkeit er zulassen will - sprich: was ich veröffentlichen darf, und was nicht.

Ganz nebenbei: So wie es aussieht hat die Villa von Sinas Eltern aus "Reifezeugnis" noch immer keinen Besitzer gefunden! Wer sich ein paar aktuelle Bilder ansehen will hat dazu auf wo-ist-finke.de Gelegenheit (http://www.wo-ist-finke.de/die-villa-aus-reifezeugnis-soll-verkauft-werden/)

Viele Grüße
Finke
Elder Statesman
Beiträge: 518
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 08:15

Re: "Wo ist Finke?" jetzt auch bei Facebook / Updates

Beitragvon Elder Statesman » Sa 29. Nov 2014, 13:51

Admiral hat geschrieben:Auf "http://www.wo-ist-finke.de/"

Ende 2013 war ich selbst mal in Eutin und Umgebung unterwegs um einige Reifezeugnis-Drehorte zu besichtigen.
Eine ausgesprochen schöne Gegend, einen Besuch kann ich nur empfehlen.


War auch im Sommer vergangenen Jahres (urlaubsmäßig) in der Gegend um Eutin und Bosau, kann das nur bestätigen! Bewusst habe ich nur die Schule aus "Reifezeugnis" gesucht (und gefunden) - viel hat sich dort nicht geändert.

Zurück zu „Drehorte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste