Das Sonntagskrimi-Jahr 2017

Fakten, Fakten, Fakten...
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1663
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Das Sonntagskrimi-Jahr 2017

Beitragvon (Tat)ortimOsten » So 31. Dez 2017, 06:30

Ein "experimentelles" Jahr 2017 mit 35 Tatort- und 6 Polizeiruf-Erstsendungen geht zu Ende.

10.0
Da gab es in meinen Augen leider keine Folge in diesem Jahr. :cry:

9.0-9.5
In dieser Gruppe dürfen Eisner und Fellner auch dieses Jahr nicht fehlen, meine Spitzenpositionen gehen aber woanders hin.

Sturm (Faber)
Der rote Schatten (Lannert)
Schock (Eisner)
Wehrlos (Eisner)

8.0-8.5
Die Gruppe der durchaus sehr sehenswerten Sonntagskrimis 2017 sieht so aus, inklusive tollem Schwarzwald-Einstand:

Amour fou (Rubin)
Muttertag (Lenski)
Nachtsicht (Lürsen)
Borowski und das dunkle Netz (Borowski)
Goldbach (Berg)

7.0-7.5
Traditionell ist diese Gruppe etwas dichter besiedelt, überraschend ist nur, dass Rostock jetzt erst auftaucht.

Der Tod ist unser ganzes Leben (Batic)
Einer für alle, alle für Rostock (Bukow)
Virus (Eisner)
Fürchte dich (Brix)
Der Fall Holdt (Lindholm)
Das Beste für das Kind (Lenski)
Dunkle Zeit (Falke)
Angst heiligt die Mittel (Bukow)
Am Ende geht man nackt (Voss)
Stau (Lannert)
Böser Boden (Falke)

6.0-6.5
Nicht sonderlich schlecht, aber auch nicht der große Wurf. Das ist das Motto der nächsten Gruppe. Der Durchschnitt eben:

Land in dieser Zeit (Brix)
Nachbarn (Ballauf)
Die Liebe, ein seltsames Spiel (Batic)
Der wüste Gobi (Lessing)
Kriegssplittter (Flückiger)
Level X (Sieland)
Hardcore (Batic)
Auge um Auge (Sieland)

5.0-5.5
Die Gruppe, die es knapp in den anschaubaren Bereich geschafft hat. Mit einigen Defiziten behaftet sind:

Der scheidende Schupo (Lessing)
Nachtdienst (Von Meuffels)
Zwei Leben (Flückiger)
Söhne und Väter (Stellbrink)
Zurück ins Licht (Lürsen)

4.0-4.5
Eine Gruppe, bei der man schon leicht geneigt ist, von "Zeitverschwendung" zu sprechen.

Dünnes Eis (Brasch)
Fangschuss (Thiel)
Gott ist auch nur ein Mensch (Thiel)

3.0-3.5
Bei dieser Gruppe sieht man gerade noch so ein, dass diese Folgen am Sonntagabend liefen, es erfolgte aber keinerlei Interesse meinerseits:

Wacht am Rhein (Ballauf)

2.0-2.5
Existiert nicht!

1.0-1.5
Wenn der Tatort/Polizeiruf 110 90 Minuten nervt, obwohl man die Ermittler eigntlich mag.

Dein Name sei Harbinger (Rubin)

0.0-0.5
Bei der Gruppe habe ich Fragen. Unter dem Motto "Schlimmer gehts nicht", inklusive dem 0-Punkte-Gruselschocker aus Ludwigshafen und Kiel als Negativ-Überraschung des Jahres.

Tanzmariechen (Ballauf)
Borowski und das Fest des Nordens (Borowski)
Babbeldasch (Odenthal)

Freuen wir uns auf spannende und diskussionswürdige Folgen 2018. In diesem Sinne!
Bis bald!
Benutzeravatar
Tatort_Celerina
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 09:22
Wohnort: Köln

Re: Das Sonntagskrimi-Jahr 2017

Beitragvon Tatort_Celerina » Di 2. Jan 2018, 09:29

Mein TOP's aus 2017:

:) Sturm (Faber/Bönisch/Dalay/Kossik, Dortmund)
:) Der Fall Holdt (Lindholm, Hannover)
:) Stau (Lannert/Bootz, Stuttgart)
:) Virus (Eisner/Fellner, Wien)
:) Hardcore (Batic/Leitmayr, München)
:) Nachtsicht (Lürsen/Stedefreund, Bremen)
:) Am Ende geht man nackt (Voss/Ringelhahn, Nürnberg)
:) Dein Name sei Harbinger (Rubin/Karow, Berlin)

…und außer Konkurrenz:

:) Fürchte dich (Janneke/Brix, Frankfurt)


Mein FLOP's aus 2017:

:( Borowski und das Fest des Nordens (Borowski/Brandt, Kiel)
:( Wacht am Rhein (Ballauf/Schenk, Köln)
:( Der scheidende Schupo (Lessing/Dorn, Weimar)

---------------------------------------------------------------------------

Und hier meine persönlicheTatort-Statistik für 2017:

:arrow: Ich habe 222x Tatort gesehen.
:arrow: Ich habe 208 verschiedene Folgen gesehen.
:arrow: 14 Folgen habe ich 2x gesehen.
:arrow: Insgesamt habe ich 53 Folgen zum ersten Mal gesehen.

:arrow: Top 5 der Ermittler (Anzahl gesehener Folgen)
Platz 1: Schimanski, Thanner (je 16x)
Platz 2: Ballauf (13x)
Platz 3: Kreutzer, Batic, Leitmayr, Eisner (je 11x)
Platz 4: Haferkamp, Schenk, Fellner (je 10x)
Platz 5: Lürsen, Stedefreund (je 9x)

:arrow: Top 5 der Teams (Anzahl gesehener Folgen)
Platz 1: Schimanski (16x)
Platz 2: Haferkamp, Batic, Eisner (11x)
Platz 3: Ballauf (je 10x)
Platz 4: Ritter, Lürsen (9x)
Platz 5: Thiel, Faber, Lannert (je 8x)

:arrow: Top 5 der Städte (Anzahl gesehener Folgen)
Platz 1: Berlin (29x)
Platz 2: Duisburg (16x)
Platz 3: Stuttgart (15x)
Platz 4: Köln, Frankfurt, Wien (je 13x)
Platz 5: München (12x)

:arrow: Top 3 der ausstrahlenden Sender (Anzahl gesehener Folgen)
Platz 1: WDR (53x)
Platz 2: ARD (49x)
Platz 3: RBB (28x)

:arrow: Top 3 der produzierenden Sender (Anzahl gesehener Folgen)
Platz 1: WDR (62x)
Platz 2: NDR (21x)
Platz 3: HR (20x)

:arrow: Älteste gesehene Folge (ohne Folgen auf DVD)
Kressin und der Laster nach Lüttich (Kressin, Köln), 1971

Euch allen ein frohes neues Tatort-Jahr 2018!!!
Mein 993. Tatort:
Tatort Dresden
Wer jetzt allein ist
mit Kommissarin Gorniak und Kommissarin Sieland

Zurück zu „Daten, Zahlen, Statistiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste