Das bisherige TO-Jahr 2016

Meinungsforschung: wie denken Andere über Tatortfolgen
Carrera124
Beiträge: 809
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 23:25

Re: Das bisherige TO-Jahr 2016

Beitragvon Carrera124 » So 10. Apr 2016, 06:44

Ich fand das bisherige Tatort-Jahr absolut desaströs. Lichtblicke waren die ORF-Folge und der Dresdner Auftakt.
Und obwohl ich mit stupidem US-inspirierten Action-Bum-Bum sonst nicht viel anfangen kann, waren die beiden Schweiger-Folgen wenigstens derart unterhaltsam, dass ich nicht vor lauter Langeweile vor dem Bildschirm eingeschlafen bin.
Ansonste: spannende Krimis - Fehlanzeige. Stattdessen bräsig-langweilige Inszenierungen, sowie hanebüchene Drehbücher die es scheinbar an jeglicher Qualitätskontrolle (sofern diese überhaupt vorhanden ist) vorbei geschafft haben. Ganz zu schweigen von der neuen Unsitte, dass jede zweite Szene mit nervig-unheilschwangerer Musik unterlegt werden muss, ganz nach dem Motto: wir haben da ein tolles neues Stilmittel entdeckt, und viel hilft viel.

Solange die Quote stimmt, wird die ARD wenig Anlass für Veränderungen sehen. Meiner Meinung nach hat die Marke "Tatort" dringend eine Überarbeitung nötig: weniger
Neufolgen pro Jahr, dafür mehr Augenmerk auf die Qualität der Drehbücher (v.a. bzgl. Spannung und Schlüssigkeit der Handlung). Sowie mehr Augenmerk auf eine professionelle Produktion - unverständlich nuschelnde Darsteller und mieser Ton, das sollte den Verantwortlichen eigentlich hochgradig peinlich sein. Jede Vorabendserie und jede billig abgedrehte Doku-Soap kriegen das handwerklich besser hin.
Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst würde es Wunst heißen.
Benutzeravatar
Trolliver
Beiträge: 358
Registriert: Di 10. Jan 2012, 23:47
Wohnort: Oldenburg

Re: Das bisherige TO-Jahr 2016

Beitragvon Trolliver » Mo 13. Jun 2016, 10:01

Ich fand das Tatort-Jahr gar nicht so schlecht. ;-)) Was allerdings daran liegen dürfte, daß ich nur ein paar gesehen habe, weil ich die meisten inzwischen boykottiere. So haben mir Bremen und Nürnberg gut gefallen, Kiel und Wien nicht so gut wie sonst, jedoch durchaus okay. Eine weitere Chance hat Falke erhalten, die hat er genutzt, genauso wie Hartmann, doch Berlin hat es für mich endgültig vergeigt. Tschiller habe ich verpaßt, hätte ich mir durchaus gegeben. Der ganze Rest? Nicht mehr mein Bier. Wobei ich den Konstanzer noch nachholen werde.

Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast