Gute Titel - Schlechte Titel

Meinungsforschung: wie denken Andere über Tatortfolgen
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1659
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Di 23. Mär 2010, 14:41

emilio largo hat geschrieben:Beeindruckend finde ich aber den arbeitstitel für eine weitere berlinfolge dieses Jahr: Die Unmöglichkeit, sich den Tod vorstellen zu können
Sehr langer Titel aber sehr klanghaft: Hoffentlich bleibt es kein arbeitstitel


Ich muss ehrlich sagen, ich stehe auch auf diese längeren Titel (vielleicht weil sie viel seltener sind) - mal die Bienzles, Kressins und Borowskis ausgeschlossen.
Der Berliner Titel ist da der einzigste Lichtblick in den kommenden Monaten.
Oder die vollkommen nichts sagenden, die erst wenn man sich den Film anschaut einen Sinn ergeben, für mich immer noch super Beispiele aus der letzten Zeit - "Häschen in der Grube", "Wolfsstunde", "Hilflos".

Weit abgeschlagen bei der Titelvergabe sind eindeutig SWR und MDR, die sollten mal in der Hinsicht Experten einstellen.
Bis bald!
2009
Beiträge: 138
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 14:53

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon 2009 » Mi 24. Mär 2010, 06:19

Ich finde lange Titel auch gut. Allerdings gibt es auch gute kurze Titel, wie "Spätlese", bei denen man merkt, dass sich da jemand etwas gedacht hat.
Benutzeravatar
TheGuru
Beiträge: 34
Registriert: Di 17. Aug 2010, 23:03
Wohnort: Wien

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon TheGuru » Do 19. Aug 2010, 20:30

Was die Titel betrifft, so finde ich wahrsch. die der Finke Folgen am besten. Vorallem, weil sie durch ein kurzes, aber evt. bedeutungsschwangeres Wort die athmosphärische Dichte der Folgen wiederspiegeln, meiner Meinung nach zumindest.
Ganz besonders gelungen sind die Titel "Strandgut", "Nachtfrost", "Reifezeugnis", "Jagdrevier" und "Himmelfahrt".

"Blechschaden" und "Kurzschluss" fallen etwas ab vom Titel her, obwohl das lustigerweise meine 2 Lieblings-Fälle von Finke sind.

Und schlechte Titel....naja, ich finde das sind Titel, die eig. garnix zur Folge aussagen. Als Bsp "Exklusiv" (Trimmel) oder "Wunschlos tot" (Passini/Pfeifer); gibt sicher noch einige andere in der Art.
Leseguenni
Beiträge: 246
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:46
Wohnort: Le

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon Leseguenni » Do 24. Mär 2011, 12:43

Ein Titel der mir gefallen hat, auch wenn meine Assoziationen erst mal völlig falsch waren: Bevor es dunkel wird.
Ein Titel den ich doof finde ist Atemnot. Das liegt daran dass ich ihn nicht verstehe.
"Das Gespenst" fand ich auch schlecht gewählt, da das Rätsel ja nach knapp zehn Minuten gelöst war.
Wie oben schon jemand schrieb finde ich auch dass "Im sog des Bösen" überhaupt nicht zum Film passt.
Ein bisschen gespalten bin ich bei "sterben für die Erben". Ich meine irgendwie ist der Titel genau so schön sinnlos wie der ganze Film. Aber auf der anderen Seite ist er naja... schlicht falsch.
gigaoscar
Beiträge: 116
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 10:31
Wohnort: Hauptstadt - wo sonst?

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon gigaoscar » Do 24. Mär 2011, 12:57

eine meiner Lieblingsfolgen ist der Tatort "3 x Schwarzer Kater" aber den Titel fand ich nicht so gelungen, weil er meiner Meinung nach keinen Bezug zur Handlung hat....
Benutzeravatar
Heinz
Moderator
Beiträge: 753
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:55
Wohnort: Berlin Stadtbahn

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon Heinz » Do 1. Sep 2011, 12:54

Um den alten Thread mal wieder nach oben zu holen: Unter den geplanten Folgen findet sich der Titel Ordnung im Lot (RB, Lürsen), den ich selten dämlich finde. Was soll das bloß heißen? "Alles im Lot" kenne ich als Redewendung noch, aber "Ordnung im Lot"? Naja, vielleicht irgendwas norddeutsches...

Sehr schön finde ich dagegen Falsch verpackt (ORF, Eisner) und - mein Favorit - Der Tote im Nachtzug (HR, Steier). Das klingt so schön 70er-Jahre-mäßig; da werden gleich Erinnerungen an den Nordexpress wach.

Ein ganz normaler Mord (BR, Batic) erinnert einen dagegen fatal an Ein ganz gewöhnlicher Mord (RB 1973, Böck), das ist dann schon weniger einfallsreich...
"Die Literatur ist tot, das Theater ist tot, die Lyrik ist tot - es gibt nur noch Filme. Die Musik röchelt noch, weil man sie für den Soundtrack braucht." (Stephen Fry)
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1659
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Fr 16. Sep 2011, 19:43

Wenn ich bis jetzt das Jahr 2011 betrachte sind die SWR-Titel allesamt schlecht bis unterirdisch. Hinzu kommen noch "Wunschdenken" und "Eine bessere Welt", die aus meiner Sicht gar nichts über den Film aussagen.

Außerordentlich gut fand ich hingegen "Heimatfront", "Leben gegen Leben", "Edel sei der Mensch und gesund" und, man höre und staune, "Nasse Sachen"

Umgehauen hat mich dieses Jahr noch kein Titel.

Wenn ich mir so den Drehspiegel anschaue hören, hören sich die Frankfurter Titel gut an, aber auch die NDR-Tatorte lesen sich allesamt gut.

Über "Murot in Behandlung" wird sicherlich nochmal nachgedacht und den nun feststehende Sendetitel "Mauerpark" finde ich nicht berauschend, da hätte man ihn auch gleich "Berlin" nennen können.

Heinz hat geschrieben:Ein ganz normaler Mord (BR, Batic) erinnert einen dagegen fatal an Ein ganz gewöhnlicher Mord (RB 1973, Böck), das ist dann schon weniger einfallsreich...


Daraus wird vermutlich "Ein ganz normaler Fall"
Bis bald!
Benutzeravatar
Heinz
Moderator
Beiträge: 753
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:55
Wohnort: Berlin Stadtbahn

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon Heinz » Sa 17. Sep 2011, 08:22

(Tat)ortimOsten hat geschrieben:"Mauerpark" finde ich nicht berauschend, da hätte man ihn auch gleich "Berlin" nennen können.
Vor allem nach den letzten guten RBB-Titeln fällt der deutlich ab. Schade, dass man die Abfolge einfallsreicher Titel, die man auch in einigen Jahren noch in Erinnerung haben wird, nicht fortgesetzt hat.

Ansonsten: Stimmt, ein ziemliches maues Jahr. Meine Favoriten bislang:

- Edel sei der Mensch und gesund
- Heimatfront
- Nasse Sachen
- Mord in der ersten Liga

Blöde Titel:

- [Der ganze Rest]
"Die Literatur ist tot, das Theater ist tot, die Lyrik ist tot - es gibt nur noch Filme. Die Musik röchelt noch, weil man sie für den Soundtrack braucht." (Stephen Fry)
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1659
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Sa 1. Okt 2011, 13:03

(Tat)ortimOsten hat geschrieben:Über "Murot in Behandlung" wird sicherlich nochmal nachgedacht


Der Titel ändert sich zurück und der Tatort wird wohl als "Das Dorf" versendet.
Bis bald!
SherlockH85
Beiträge: 179
Registriert: So 21. Sep 2014, 19:53

Re: Gute Titel - Schlechte Titel

Beitragvon SherlockH85 » Mi 29. Okt 2014, 22:45

Interessantes Thema, ich wärme es mal wieder auf :twisted:

Gute Titel 2014:
Im Schmerz geboren
Am Ende des Flurs
Großer schwarzer Vogel (Hommage an Ludwig Hirsch?)
Auf ewig dein

Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast