Stellbrink stellt's Ermitteln ein

Alles rund um die einzelnen Ermittler
siegfried1
Beiträge: 145
Registriert: Di 29. Nov 2016, 21:50

Re: Stellbrink stellt's Ermitteln ein

Beitragvon siegfried1 » Mo 18. Sep 2017, 00:47

arno_h hat geschrieben:
Wachtmeister hat geschrieben:und die Figur zu unausgegoren verrückt, als daß man sie auf Dauer akzeptieren könnte.


Ja, leider. Ich mag Striesow eigentlich und ohne ihn wäre dieser Charakter vermutlich keine 2 Folgen durchzuhalten gewesen.

Eine Zeit lang schien es das Bedürfnis zu geben, möglichst schräge Figuren als Ermittler aufzustellen. Murot, Stellbrink, Faber (verglichen mit dem scheint sogar der "alte" Borowski pflegeleicht). Das Ergebnis dieser Experimente ist meiner Meinung nach sehr unterschiedlich.
Murot, Stellbrink naja, .... aber Faber und sein fast ebenso schrilles Team gehören jetzt zu meinen Favoriten.


Die ersten Folgen von Stellbrink waren irgendwie lachhaft, und man hätte meinen können, er will den Münsteraner Konkurrenz machen.
Für mehr Klamauk haben wir ja das Team aus Weimar.
Aber seit dem Tatort: " Adams Albtraum " wurde Stellbrink ernster, und der Tatort war nicht mehr so komödienhaft, wie die vorhergehenden.
Da muss ich beipflichten, das Faber-Team wirkt nun auch besser, und Murot ist sowieso ein Fall für sich. ;)
Benutzeravatar
KomissarFaber
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 09:49

Re: Stellbrink stellt's Ermitteln ein

Beitragvon KomissarFaber » Mi 20. Sep 2017, 09:55

Schade, ich mochte den.
Aber Hauptsache Faber bleibt dabei :)
Benutzeravatar
Purzelito
Beiträge: 190
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:54

Re: Stellbrink stellt's Ermitteln ein

Beitragvon Purzelito » Mi 18. Okt 2017, 17:13

Da muss Striesow aber mächtig was missfallen haben beim Tatort, denn soviel anders ist sein neuer Job beim ZDF jetzt nicht. :roll:
http://m.dwdl.de/a/63892

Zurück zu „Die Ermittler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste